Zeitschriften-Geschichte

Die Zeitschrift Grundlagen der Landtechnik wurde 1965 als Fortführung und Erweiterung des jährlich erscheinenden Tagungsbandes Grundlagen der Landtechnik – Konstrukteurhefte der Forschungsanstalt für Landwirtschaft in Braunschweig-Völkenrode veröffentlich. Der VDI- Verlag als Herausgeber entsprach damit dem Wunsch nach einem Publikationsorgan, dass mit höherer Erscheinungsfrequenz der wachsenden Bedeutung der agrartechnischen Forschung im In- und Ausland Rechnung tragen sollte. Schnell entwickelte sich die Zeitschrift Grundlagen der Landtechnik mit sechs Ausgaben pro Jahr zu einer der führenden deutschsprachigen wissenschaftlichen Zeitschrift in der Bundesrepublik. 1990 ging die Zeitschrift Grundlagen der Landtechnik in der Zeitschrift Landtechnik des Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) auf. Die Digitalisierung der Grundlagen der Landtechnik (1965-1990) hat sich zum Ziel gesetzt, den enormen Fundus an grundlegenden Forschungsergebnissen aus 25 Jahren für die aktuelle agrarwissenschaftlichen Forschung im modernen Wissenschaftsalltag in elektronischer Form zugänglich zu machen.



______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Urheberrecht Artikel: Bei den Autoren.
Verwertungsrechte Artikel
: KTBL, Darmstadt und VDI-Verlag, Düsseldorf.
Eigentum Digitalisate: Universität Hohenheim, Stuttgart