Strom oder Wärme aus Biogas?

Rolf Kloss

Abstract


Die Art der Gasverwertung kann die Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage in entscheidender Weise beeinflussen. Dies ist bereits in der Planungsphase einer Anlage zu beachten, damit das beabsichtigte Vorhaben zum vollen Erfolg führt.
Eine Hilfe bei der Planung sind Methoden, die es gestatten, die Parameter von Biogasanlagen unter Berücksichtigung des Energiebedarfs eines beliebigen landwirtschaftlichen Betriebes optimal festzulegen. In Erweiterung eines früheren Modells [1] wird hier die Möglichkeit aufgezeigt, die in technisch-wirtschaftlicher Hinsicht beste Form der Gasverwertung - Elektrizitäts- und/oder Wärmeerzeugung - zu ermitteln. Mit der Methode wird die Wirtschaftlichkeit verschiedener Alternativen unter ausgewählten Randbedingungen untersucht, und es werden die unter diesen Bedingungen sich ergebenden Einsatzgrenzen der betrachteten Gasverwertungsmöglichkeiten aufgezeigt.


Literaturhinweise


[ 1 ] Kloss, R.: Planung von Biogasanlagen zur Energiebereitstellung am Beispiel eines Schweinemastbetriebes. Grundl. Landtechnik Bd. 31 (1981) Nr. 2, S. 64/74.


Volltext: PDF

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Urheberrecht Artikel: Bei den Autoren.
Verwertungsrechte Artikel
: KTBL, Darmstadt und VDI-Verlag, Düsseldorf.
Eigentum Digitalisate: Universität Hohenheim, Stuttgart