Atmungswärme und Atmungsverluste von Körnermais

Reinhold Scherer, Heinz Dieter Kutzbach, Martin Thaler, Hans-Martin Müller

Abstract


Im Hinblick auf eine Reduzierung des Energiebedarfes bei der Konservierung von Körnerfrüchten kommt zukünftig Trocknungsverfahren, die mit nicht oder nur geringfügig vorgewärmter Außenluft arbeiten, erhebliche Bedeutung zu. Da das Gut bei der Trocknung in diesem Temperaturbereich länger höhere Feuchtegehalte aufweist, besteht die Gefahr, daß durch enzymatische oder mikrobielle Veränderungen Qualitätsverluste auftreten.
Im folgenden wird über die Untersuchung der Atmungsintensität und der Keimzahl von Mikroorganismen bei Körnermais im Temperaturbereich zwischen 5 und 50 °C berichtet. Dabei wurden Feuchtegehalte zwischen 14 und 45 % berücksichtigt. Aus der Atmungsintensität wird über den zulässigen Trockensubstanzverlust eine aus ökonomischer Sicht maximale Lagerdauer ermittelt.


Volltext: PDF

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Urheberrecht Artikel: Bei den Autoren.
Verwertungsrechte Artikel
: KTBL, Darmstadt und VDI-Verlag, Düsseldorf.
Eigentum Digitalisate: Universität Hohenheim, Stuttgart